Filter anzeigen

Schimmelbeseitigung – effektive Hilfsmittel bei bauchemie24.de

Wer kennt nicht das Problem – plötzlich Schimmel in den eigenen vier Wänden! Ist er einmal vorhanden, wird man ihn schwer wieder los. Mit unseren SYCOFIX Anti-Schimmel-Produkten ist dieses Problem leicht zu lösen! Zuerst bereits vorhandenen Schimmelbefall entfernen. Dazu einfach mit SYCOFIX Anti-Schimmel-Spray die befallene Fläche einsprühen, nach ca. 30 Minuten Einwirkzeit ist die Fläche durch den zusätzlichen Bleicheffekt wieder sauber. Nach erfolgter Schimmelbekämpfung ist es ratsam, gegen Neubefall vorzubeugen. Dazu sind SYCOFIX Antischimmel-Zusatz, z.B bei Tapezierarbeiten als Zusatz zum Kleister oder SYCOFIX Anti-Schimmelfarbe als weißer oder auch farbig abgetönter Anstrich auf Wand- und Deckenflächen hervorragend geeignet. Aber allen Behandlungen voran ist die Ursache für dauerhaft hohe Feuchtigkeit, welche die Nahrungsquelle für Schimmel bedeutet, zu beheben! Mehr erfahren

In absteigender Reihenfolge
18 Artikel
In absteigender Reihenfolge
18 Artikel

Für eine dauerhafte Schimmelbeseitigung sowie zur Vorbeugung eines Schimmelbefalls in Haus und Wohnung ist es entscheidend, den verantwortlichen Mikroorganismen die Lebensgrundlage zu entziehen. Diese umfasst Feuchtigkeit, Sauerstoff und Wärme. Da wir sowohl Wärme als auch Sauerstoff in Wohnräumen benötigen, sollte besonderer Wert auf eine geringe Luftfeuchtigkeit gelegt werden. An Wänden und Decken am meisten verbreitetet ist der sogenannte Schwarze Schimmel – der Oberbegriff für nahezu 40 verschiedene Schimmelpilzarten.

Welche Hilfsmittel eignen sich am besten zur Schimmelbeseitigung?

Damit sich Schimmelpilzsporen nur schwer ausbreiten können, sollten Sie sowohl beim Neubau als auch bei Sanierungs- und Renovierungsarbeiten auf kalkhaltige Baustoffe und mineralische Farben setzen.

Hat sich bereits ein oberflächlicher Schimmelrasen gebildet, können Sie mit Anti-Schimmel-Produkten dagegen vorgehen. Je nach Produkt basieren diese auf Chlor, Wasserstoffperoxid, Alkohol oder Tensiden und haben eine vorwiegend desinfizierende Wirkung.

Geht der Schimmelbefall über 0,5 m² hinaus oder sind empfindliche Materialien wie Holz oder Tapete betroffen, empfiehlt sich deren Entfernung vor der Schimmelbeseitigung. Nur so kann geklärt werden, ob lediglich die Oberfläche oder auch die Bausubstanz betroffen ist.

Schutzvorkehrungen und weitere Vorbeugung nach einer Schimmelbeseitigung

Vor der Beseitigung von Schimmelsporen sollten Sie immer geeignete Schutzmaßnahmen ergreifen. Dazu zählen beispielsweise Handschuhe, Mundschutz, Schutzbrille und gegebenenfalls ein Schutzanzug. Außerdem ist während der Schimmelbeseitigung auf eine ausreichende Durchlüftung des Raumes zu achten. Entsorgen Sie Werkzeuge und Hilfsmittel wie Tücher und Schwämme direkt nach der Verwendung, sodass sich darin enthaltene Schimmelsporen nicht weiter ausbreiten können. Zum Abschluss der Schimmelbeseitigung empfiehlt sich auf Wänden und Decken das Aufbringen eines Streichkalks oder einer Antischimmelfarbe.